Die Geschichte vom Hirtenjungen und dem verlorenen Lied

Konzept:

Da sich dieses Märchen von Manfred Kyber um ein Lied dreht – was liegt da näher, als die Geschichte mit Musik zu erzählen? Die Gambensuite G-Dur von Johan Schenck (1660- 1717) bildet die musikalische Grundlage für dieses Stück. Sie erklingt teilweise original, teilweise haben wir der Musik Texte unterlegt und Lieder daraus gewoben. Weitere, extra für diese Märchenaufführung komponierte Lieder, Improvisationen und traditionelle Lieder zum Mitsingen erweitern das musikalische Spektrum. Dabei lässt sich die Art der Aufführung in keine Schublade stecken: Singspiel, Märchenerzählung, Puppentheater, Konzert, Oper, Theater, Mitmach-Stunde, Performance – von allem ist etwas dabei.

Ganz nebenbei und ohne pädagogischen Zeigefinger werden die Kinder an klassische Musik herangeführt und für ihr eigenes Singen motiviert. Im Anschluss an die Aufführung können die Kinder auf Tuchfühlung mit dem historischen Instrument Gambe gehen und Wissenswertes über sie erfahren.

Dauer: ca. 40 Minuten